GRUPEL

Africa Energy Forum 2022: Ziele und Erwartungen

Im Hinblick auf das Africa Energy Forum 2022 spricht Pedro Gonçalves, Marketing- und Verkaufsdirektor von Grupel, über die Teilnahme des Unternehmens an der Veranstaltung und seine Erwartungen angesichts der großen Geschichte von Grupel auf dem Kontinent und seiner Ziele für die Zukunft auf diesem Markt.

 

Was können Sie uns über die Erfahrungen und die Entwicklung von Grupel in Afrika erzählen?

Der Weg von Grupel in Afrika begann vor vielen Jahren, als wir die ersten Telekommunikationsprojekte in den PALOP-Ländern unterstützten und dabei von der sprachlichen und kulturellen Nähe profitierten. Von dort aus bauten wir unsere Präsenz aus und wurden zu einem führenden Anbieter von Hochleistungsaggregaten und maßgeschneiderten Energielösungen für verschiedene Anwendungen auf dem gesamten Kontinent.

Derzeit machen die afrikanischen Märkte einen großen Teil des Umsatzes von Grupel aus und sind daher für unsere Geschäftsstrategie von großer Bedeutung, nicht nur im Telekommunikationssektor, sondern auch bei anspruchsvolleren Projekten wie Kraftwerken, Wasseraufbereitungsanlagen, Infrastrukturen, Bergwerken und Öl- und Gasraffinerien.

 

Welchen Mehrwert bietet Grupel für afrikanische Unternehmen und Aktivitäten?

Wir sind in mehr als 70 Ländern vertreten, da wir als Marke mit hohen Qualitätsstandards anerkannt sind, die insbesondere durch die internationalen Normen ISO 9001 und 14001 sowie die CE-Kennzeichnung zertifiziert sind. Darüber hinaus konzentrieren wir uns darauf, maßgeschneiderte Lösungen für die Bedürfnisse unserer Kunden zu entwickeln und auf jedes Projekt angemessen zu reagieren, von der Planung bis zum After-Sales, unabhängig von den Bedingungen der Anwendung und ihrer Komplexität.

In den letzten Jahren haben wir auf dem Weg zur Industrie 4.0 stark in unsere Infrastruktur und in die Digitalisierung unserer Prozesse investiert. Heute verfügen wir über eine Produktionskapazität, die dreimal so hoch ist wie früher, und wir sind flexibler und effizienter in unseren Abläufen, vom Design über die Produktion bis zur Logistik.

Stromerzeuger spielen nach wie vor eine wichtige Rolle bei der Bereitstellung von Energielösungen, insbesondere wenn man die Instabilität der Netze in Afrika bedenkt, und sogar im Rahmen der Energiewende, indem sie die Unterstützung für erneuerbare Systeme sicherstellen. Grupel möchte seine Position als führender Anbieter dieser Lösungen beibehalten und das Wachstum der afrikanischen Unternehmen begleiten.

 

Was sind die Ziele von Grupel für die Zukunft?

Unser Ziel ist es, zu wachsen. Wir sind immer näher an unseren Kunden in der ganzen Welt, und wir wollen diese Beziehung aufrechterhalten, um ihre Anforderungen zu erfüllen und unseren Exportanteil von derzeit 80 % zu erhöhen.

Wir hoffen, diese Position in strategischen Ländern und Sektoren zu bekräftigen, indem wir die Entwicklung wichtiger Aktivitäten in afrikanischen Ländern wie Kraftwerke, Kläranlagen, Infrastrukturen, Minen sowie Öl- und Gasanlagen unterstützen und fördern. Dabei erwarten wir einen Wachstumsschub in Senegal, Kamerun, Elfenbeinküste, Kenia, Äthiopien, Angola, Mosambik und Südafrika.

 

Wie passt die Teilnahme am Africa Energy Forum 2022 zu den Zielen unseres Unternehmens?

Afrika verfügt über ein enormes Wachstumspotenzial, das viele Möglichkeiten für Innovation und Entwicklung bietet. Angesichts unserer langjährigen Erfahrung und unserer Kultur der Kundennähe ist die Teilnahme am Africa Energy Forum 2022 für uns von zentraler Bedeutung, da wir dort Kontakte zu wichtigen Akteuren und Branchenführern knüpfen können. Gemeinsam werden wir in der Lage sein, die vor uns liegenden Chancen und Herausforderungen zu erkunden.

 

Das Handelsteam von Grupel wird auf dem Africa Energy Forum 2022 vom 21. bis 24. Juni in Brüssel vertreten sein. Kommen Sie am Stand 127 vorbei und klären Sie Ihre Fragen mit uns.

Teilen Sie dies auf