GRUPEL
FAQ’S

Welche Arten von Hilfsaggregaten gibt es?

Ein Notfallsystem ist ein Gerät, das den Energiebedarf eines bestimmten Ortes oder einer bestimmten Infrastruktur deckt und als primäre oder ergänzende Energiequelle fungieren kann.

Ein Hilfs-Notfallsystem setzt eine Konzeption, Entwicklung und Installation voraus, die auf die Bedürfnisse und Bedingungen der zu unterstützenden Infrastrukturen zugeschnitten ist. Um dies zu erreichen, müssen die Montageteams ihre ganze Erfahrung einsetzen, um eine zuverlässige Lösung zu realisieren, die den Anforderungen der endgültigen Anwendung entspricht.

Bei großen Anlagen und hohem Energiebedarf ist es wichtig, dass die Ausfallrate des Netzes sehr gering ist. Dies liegt daran, dass alle an der Notstromversorgung beteiligten Komponenten die Hauptstütze, d. h. den kritischsten Teil der gesamten Anlage darstellen.

 

Zu den Notstromversorgungssystemen gehören Lösungen wie:

  • Hilfsaggregate für Turbinenanlagen: Wärmekraftwerke mit einem Zyklus, Wärmekraftwerke mit kombiniertem Zyklus, Wasserkraftwerke oder solarthermische Anlagen;
  • Black-Start-Systeme: Systeme für die Stromerzeugung und Hilfsaggregate, die für das Anfahren der Turbinen und den Betrieb auch ohne externe Stromversorgung bestimmt sind;
  • Notfallgruppen für Hilfssysteme, Flüssigkeitsspeicher, Brandbekämpfungssysteme, Umwälzpumpen, Kühlsysteme, wobei die Anlagen an die Besonderheiten des jeweiligen Kunden angepasst und implementiert werden;
  • Notfallsysteme für Krankenhäuser, Flughäfen und Rechenzentren.

 

Informieren Sie sich über die gängigsten Optionen für zusätzliche Notfallsysteme:

  • Supervisory Control and Data Acquisition and Control ( SCADA ): Steuerungs- und Kommunikationssystem mit einem Anlagenleitsystem (DCS oder verteilte Steuerung);
  • Mensch-Maschine-Schnittstellen ( HMI ): Touchscreens in der Steuertafel, mobile Geräte mit Internetzugang;
  • Integrierte Stromkreisunterbrecher und integrierte Mittelspannungszellen;
  • Integrierte Kraftstoffsysteme aus den Containern;
  • Unabhängige Feuerschutzsysteme ( PCI ): Erkennung und Löschung;
  • Pneumatisches und redundantes doppeltes Anfahren;
  • Belüftungs-, Heizungs- und Klimatisierungssysteme (HVAC), die bei sehr hohen oder sehr niedrigen Temperaturen arbeiten können;
  • Systeme für explosive Atmosphären ( ATEX );
  • Haupttanks mit großem Fassungsvermögen und Kraftstoffpumpensystem;
  • Optimierte Emissionen des Motors;
  • Fernkühlungssysteme mit Luftkühlern;
  • Behälter mit IP54;
  • Staubfilter ;
  • Externe Steckdosenfelder für Stromabnehmer.

 

Setzen Sie auf zusätzliche Notfallsysteme, die in Bezug auf Eigenschaften, Abmessungen und die Anlage selbst alle gesetzlichen Anforderungen und Normen erfüllen. Die korrekte Installation und Anpassung dieser Systeme ist eine wesentliche Voraussetzung für die Verfügbarkeit des Netzes und gewährleistet somit eine maximale Effizienz und eine kontinuierliche Energieversorgung.

Entdecken Sie einige der Projekte, die wir bereits entwickelt haben.

Grupos electrogéneos Grupel+Grupel - Energia de Portugal para o Mundo
Name*
Unternehmen*
E-mail*
Land*